CAN Datenbank-Anbindung für den Einsatz in Kraftfahrzeugen

Die Parametrierung der CAN-Bus-Kanäle ist recht aufwändig und vom unerfahrenen Benutzer nur schwer zu durchschauen. Außerdem ist die Einstellung der vielen Parameter umständlich und fehleranfällig. Aus diesem Grund werden die Parameter für die verschiedenen CAN-Signale von den meisten Fahrzeugherstellern in Form von Datenbank-Files zur Verfügung gestellt. Ein solches CAN-Datenbank-File enthält für alle („öffentlichen“) Signale sämtliche Beschreibungen, die zum Einstellen der Kanalparameter nötig sind. Den quasi Standard stellt dabei das CANdb genannte Datenbankformat („dbc“-Format) der Firma Vector dar. Um diese Datenbanken nutzen zu können, hat SWIFT das Terminal-Programm zur Ansteuerung der MAS-Recorderfamilie nun um eine Import-Funktion für diese CAN-Datenbank erweitert. Verfügen Sie über eine entsprechende CAN-Datenbank wird mit dieser Option die Parametrierung zum Kinderspiel. Sie wählen einfach das gewünschte Signal unter Angabe des Namens aus und per Knopfdruck werden alle Einstellungen für den gewählten Kanal übernommen. Beim Auffinden des gesuchten Signals in der Datenbank hilft Ihnen der eingebaute Datenbank-Browser und eine Suchfunktion. Die CAN-Datenbank-Anbindung ist als Upgrade für das MICRO-II oder MATCH-II Terminalprogramm erhältlich.